Susana Kessler

EnglishGerman

Möchtest du meinen Newsletter erhalten?

DIE GESCHICHTE DER ZEN-KATZE

DIE GESCHICHTE DER ZEN-KATZE

In einem japanischen Kloster, in dem Zen praktiziert wurde, liess der Abt streunende Katzen frei in den Gärten herumlaufen. Der Abt war ein weiser alter Mann und sehr aufmerksam für das Leben der Mönche, er wusste, dass es Zeit und Geduld brauchte, um den Geist von falschen Überzeugungen zu befreien. Eine der Katzen war besonders unruhig, stand nie still, sprang überall hin und tatzte die Mönche oft zum reinen Vergnügen an ihren raschelnden Gewändern. So wies der Abt seinen Begleiter an, die Katze im Garten während der Sitzmeditation an eine Stange zu binden. Das funktionierte und so meditierten die Mönche jahrelang in Begleitung der gefesselten Katze.

Als es für den Abt an der Zeit war, den Körper zu verlassen, frei und gelassen, verabschiedete er sich von den älteren Mönchen und empfahl, die Katze während der Meditation immer anzubinden. So ging es weiter, bis der Begleiter versetzt wurde und es eine beträchtliche Fluktuation unter den ansässigen Mönchen gab. Alles schien sich im Kloster in kurzer Zeit verändert zu haben, sogar die Katze, jetzt alt, starb. Am ersten Tag der Regentschaft des neuen Abtes, bei der allerersten Meditation, führte ein junger Mönch, der die Ereignisse verfolgt hatte, ohne sie vollständig verstanden zu haben, den Brauch fort und nahm eine Katze aus den Gärten und band sie während der Stunde der Meditation an den Scheiterhaufen. Die Sache erregte offensichtlich Erstaunen und auf die Frage des Abtes nach dem Grund für diese Geste antwortete der junge Mönch: "Nun, ich weiss es nicht, aber ich weiss, dass das anbinden einer Katze an eine Stange während der Meditation Glück bringt!".

Programmiere deine Überzeugungen neu.

Play Video

Tags:

Related Blogs

ATEM TEIL 1

ATEM TEIL 2

LENDENWIRBELSÄULE TEIL 1

LENDENWIRBELSÄULE TEIL 2

Share:

Susana Kessler

Geboren 1969. Aufgewachsen im Kanton Aargau. Verheiratet und Pflegemutter von 2 Kindern. Geschäftsführerin Feldenkrais Praxis Speicher, St.Gallen und Wil seit 2002. 1997 begann ich meine Feldenkrais Ausbildung. Ich habe 5 Jahre Feldenkrais Ausbildung in der Schweiz und in Deutschland absolviert. Danach jedes Jahr 1 bis 3 Wochen Weiterbildung. Mit Yoga begann ich schon mit 20 Jahren. Doch erst im 2020 absolvierte ich in Indien im Ashram in 5 Wochen 200 Lektionen Yoga. Ich bin International anerkannte Yoga Lehrerin. Auch im Yoga mache ich regelmässig Weiterbildung. Vor allem lerne ich von Reinhard Gammenthaler KundaliniYoga-Parampara.